Einfach erklärt

Fachbegriffe

Was sind U-Werte?

Gerade vor dem Hintergrund der sich stetig verschärfenden Bestimmungen der EnEV spielt der Dämmwert der Fenster eine immer größere Rolle.  Gemeint ist damit  der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient), der den Wärmeverlust des Bauelements pro m2 angibt.

Vereinfacht lässt sich sagen:

Je niedriger der U-Wert, desto besser ist die Wärmedämmeigenschaft des Fensters.

Ug = Wert des Fensterglases (g = glas)

Uf = Wert des Fensterrahmens (f = frame)

Uw = Wert des gesamten Fensters (w = window)

Mit Fenstern aus unseren Partnerbetrieben müssen Sie sich nicht um die Einhaltung der Energiesparverordnungen sorgen: Schon heute übertrifft die Wärmedämmung von aluplast-Fenstern deutlich die Anforderungen der künftigen EnEV-Bestimmungen.
Informieren Sie sich noch heute bei Ihrem Fensterbauer vor Ort.~wMe~

Fachtermini der Fensterarten

Je nach Öffnungsart oder Anzahl der Flügel gibt es ganz verschiedene Fenstertypen, z . B. ein- oder mehrflügelige Fenster, Schiebefenster etc.

Die Öffnungsarten können bei der Entscheidung für die optimale Raumnutzung oder auch bei Lüftungsmöglichkeiten eine Rolle spielen.

Festverglasung
Festverglasung
Kippfenster
Kippfenster
Dreh- / Kippfenster
Dreh- / Kippfenster
nach außen öffnendes Fenster
nach außen öffnendes Fenster
nach innen öffnendes Fenster
nach innen öffnendes Fenster
Hebe-Schiebe-Tür
Hebe-Schiebe-Tür
PSK-Tür (Parallel-Abstell-Schiebe-Kipp-Tür)
PSK-Tür (Parallel-Abstell-Schiebe-Kipp-Tür)
Falt-Türen
Falt-Türen